Kategorie: Aktuelles

Lockdown NRW – Was bieten wir unseren Mitgliedern ?

Liebe Clubleiter des MTBD aus Nordrhein Westfalen,

wir stehen nun wieder mitten im Lockdown, die Clubs werden wahrscheinlich erst wieder im Februar ihren Trainingsbetrieb aufnehmen können und jeder Club muss um seine Mitglieder kämpfen. Keine leichte Aufgabe, aber wir müssen etwas tun. Wir werden nun mit einigen Clubs aus NRW Konzepte ausarbeiten, um unsere Mitglieder bei der Stange zu halten. Die meisten Mitglieder zahlen ihre Beiträge weiter, um auch dem Club gegenüber loyal zu sein. Einige Clubs bieten Trainingsvideos an, andere haben eine Liveschalte eingerichtet, aber jeder Club versucht das derzeit mehr oder weniger in Eigenregie.

https://www.youtube.com/watch?v=mtCe4qVAgIY

Unser Weltverband, die IFMA, hatte die Idee, eine Virtuelle Weltmeisterschaft auf die Beine zu stellen. Mehr als 30,000 IFMA Mitglieder hatte sich daran beteiligt und selbst das Internationale Olympische Komitee mit seinem Präsidenten Dr. Thomas Bach ließ es sich nicht nehmen, hierzu das größte Lob auszusprechen.

Was können wir nun in NRW für unsere Clubs und Mitglieder tun?

1.
Wir sammeln erst einmal die Clubs aus NRW, welche Mitglied im Muaythai Bund Deutschland e.V. (MTBD) sind. Mit den entsprechenden Vereinsleitern und Trainern werden wir uns über WhatsApp-Facetime kurzschließen, um erst mal in Erfahrung zu bringen, wo die Probleme liegen und wie wir helfen können.

2.
Wir erstellen Konzepte, in welcher Form Trainingsvideos erstellt werden sollten, welche dann unter den Vereinen ausgetauscht werden können. So steht nicht jeder Vereinsleiter oder Trainer zweimal wöchentlich im Gym, um Trainingsvideos für seine Mitglieder zu erstellen. Andere Trainer/Clubleiter haben auch gute Ideen.

3.
Wir versuchen, einen Virtuellen Contest auf die Beine zu stellen, zu welchem wieder Videos an Jens Wilke eingeschickt werden müssen. Es könnte z.B. sein

– 30 Sekunden Arbeit am Speedball
– 30 Sekunden Arbeit am Punchingball
– 30 Sekunden Arbeit an den Kick Pads
– 30 Sekunden Arbeit an Boxpratzen
usw.

Bringt hierzu auch gerne Eure eigenen Ideen ein ! Der MTBD spendet die Medaillen.

4.
Regelmäßiger Austausch der Trainer untereinander durch Facetime. Hier hilft einer dem Anderen.

5.
Gewalt gegen Frauen – End violence against women. Gerade jetzt in der Lockdownzeit ein Thema. Wir haben uns bereits mit etlichen Gleichstellungsbeauftragten der Städte und Gemeinden in Verbindung gesetzt, um hier mit dem Konzept der IFMA/UN (United Nations) zu helfen. Wenn sich unsere Clubs an solchen Kampagnen beteiligen, kann Hilfe im Verein, wie auch über die Sadtverwaltungen gestellt werden und es bringt unsere Clubs weiter.

Wer also von Euch mitmachen möchte, kurze Nachricht an die MTBD Geschäftsstelle – mail@mtbd.de

Wir legen los !

Mit sportlichem Gruss
Detlef Türnau

mtbd-logo-ger

Corona News

Liebe MTBD Clubleiter, Liebe Mitglieder,

derzeit haben wir alle mit den Restriktionen durch den Coronavirus zu leben. Das Training in unseren Gyms mußte abgesagt werden, wichtige Events wie die Nord-, Süd- und Westdeutsche Muaythai Meisterschaften wurden verschoben und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Dies ist nun mal nicht zu ändern und wir müssen damit klar kommen.

Die Veranstalter o.a. Events sind in Kontakt mit den Kreisgesundheitsämtern und verfolgen auch die Corona News aus den Landessportbünden. Sobald sich die Lage etwas beruhigt hat, unser Training wieder freigegeben wird und wieder Events veranstaltet werden können, werden wir diese wichtigen Qualifikationen nachholen.

International sieht es so aus, daß die Muaythai Senioren Weltmeisterschaft in Abu Dhabi voraussichtlich erst Ende Oktober oder Anfang November freigegeben wird. Der Septembertermin für die Junioren Weltmeisterschaft in Bangkok steht bis jetzt noch. Aber auch da warten wir auf Entscheidungen des Weltverbandes IFMA.

Viele Clubleiter machen sich jetzt die Mühe, Videos mit Trainingsanleitungen an ihre Schüler zu schicken. Dies sollte wirklich von allen Clubleitern aufgenommen werden, damit Eure Schüler sehen, dass sie nicht alleine da stehen.

Wir hatten ja bereits darauf hingewiesen, dass es in gemeinnützig anerkannten Vereinen aufgrund des Coronavirus kein Sonderkündigungsrecht gibt. Da wir aber auch kommerzielle Sportschulen zu unseren Mitgliedern zählen, bei welchen die Rechtssprechung anders aussieht, hier mal der Link, wo diese sich Informationen einholen können. www.arbeitsagentur.de

Wir durchlaufen gerade eine schwierige Zeit, aber wenn wir alle zusammenstehen, werden wir auch diese Hürden nehmen. Sollte ein MTBD Clubleiter auf massive Probleme in seinem Club stoßen, kann er sich an die MTBD Bundesgeschäftsstelle wenden. Wir sind für Euch da !

Haltet bitte die Vorgaben Eurer Landesregierungen strikt ein. Ein Verstoß dagegen kann zu empfindlichen Geldstrafen führen.


Mit freundlichem Gruss
Detlef Türnau