Sportangebote

Muay Thai

Muaythai ist ein Wettkampfsport, welcher aber auch eine realistische Form der Selbstverteidigung (Pongkan Tua) und ein tolles Fitnessprogramm bietet. Gerade der Einsatz von Knie- und Ellbogentechniken ermöglicht es auch Frauen, sich gegen einen Angreifer erfolgreich zur Wehr zu setzen.

ikbfK-1

Kämpfe nach K-1 Regeln werden über die International Kick Boxing Federation (I.K.B.F.) betrieben.  Die I.K.B.F. ist in Deutschland der älteste Verband, welcher nach K-1 Regeln kämpft. Sowohl im Muaythai als auch bei den Kämpfen nach K-1 Regeln gibt es ständig Newcomer-Wettkämpfe, auf denen auch Frauen, Kinder und Jugendliche Erfahrungen sammeln können

K-1 New Talents/Heavyweight Factory

K-1 New Talents/Heavyweight Factory ist eine Serie von nationalen als auch internationalen Kämpfen, die nach den originalen japanischen K-1 Regeln ausgetragen werden. Es gibt verschiedene Qualifikationen für das Deutsche Heavyweight Factory Finale und nur die besten deutschen Kämpfer kommen durch. Diese nehmen dann auch an internationalen K-1 New Talents Turnieren teil.

Krabi Krabong

Krabi Krabong ist eine alte thailändische Kriegskunst und eng mit der Geschichte des Muaythai verknüpft.
Die Techniken des Krabbi Krabong lassen sich in zwei Themen aufteilen:

1. Formen:

Verschiedene Angriffs- und Verteidigungsbewegungen werden miteinander verbunden und zum Rhythmus der Musik ausgeführt. Der Übende lernt die unterschiedlichen Waffen durch die Ausübung dieser Formen zu gebrauchen. Es sind zwölf Formen für jede der vier Hauptwaffen:

  • Krabbi
  • Form mit zwei Schwertern
  • Form mit Ngaaw (lange Lanze)
  • Form mit Plawng (Langstock)

Der Schüler muss die Formen so lange üben bis er ausreichend vorbereitet ist, um die Kampftechniken zu üben. Diese Formen kann man während des Wai Kruu, vor jeder Darbietung dieser Kunst, miteinander kombinieren.

2. Kampftechniken

Im Krabbi Krabong sind die verschiedenen Angriffe und Verteidigungen vorgegeben. Der Schüler kann aber mit wachsendem Können diese Techniken modifizieren, um sie seiner Person anzupassen und so im reellen Kamp wirksamer zu machen.

Combat Krabi Krabong:

Combat Krabi Krabong wird mit Soft Sticks wettkampfmäßig betrieben, wobei aber die grundliegenden Aspekte der alten Kampfkunst Krabi Krabong nicht zu kurz kommen.

Muay Boran

Muay Boran ist die alte Kampfkunst der Thailänder, die sehr umfassend ist. Der Muaythai Bund Deutschland (M.T.B.D.) achtet darauf, dass wirklich nur bekannte und anerkannte Meister dieser alten Kunst in Deutschland unterrichten.

Nuat Phaen Thai

Die traditionelle Thai Massage – Nuat Phaen Thai – gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Dies gilt nicht nur für angehende Muaythai Trainer, für die ein Nuat Phaen Thai Basiskurs zu Trainerausbildung gehört, sondern auch besonders für Menschen, die Haltungsschäden, bedingt durch ihre Arbeit, oder Verspannungen der Rückenmuskulatur aufweisen.

Bei Nuat Phaen Thai handelt es sich um eine alte Kunst der Thailänder, die Akupressur und Stretching beinhaltet. In früheren Zeiten in Thailand, wenn ein Schüler bei einem Kampfkunstmeister angenommen wurde, lehrte dieser ihm nicht nur, mit Kampftechniken einem Körper Schaden zuzufügen, sondern auch den Körper gesund zu halten, u.a. mit thailändischen Kräutersalben und Techniken aus dem Nuat Phaen Thai. Die positive Wirkung der traditionellen Thai Massage auf den menschlichen Körper ist heutzutage unbestritten.

Der Muaythai Bund Deutschland (M.T.B.D.) bietet einen seriöse Grundausbildung im Nuat Phaen Thai an. Es werden ständig Basiskurse angeboten, qualifizierte Lehrer aus Thailand eingeladen oder Gruppen von Interessenten aus dem M.T.B.D. fliegen nach Thailand, um sich dort weiterzubilden.