Mitgliederversammlung des Muaythai Bund Deutschland

Bei der Mitgliederversammlung des Muaythai Bund Deutschland in Dillingen am 05.11. waren 32 Mitglieder aus vielen Teilen des Bundeslands anwesend. Damit war die Versammlung beschlussfähig und es konnte zum ersten Tagespunkt übergegangen werden.

Für die Anerkennung in den Landes-, sowie im Deutsch Olympischen Sportbund ist zukünftig eine bundesweite Satzungsänderung notwendig. Die genauen Wortlaute und Gründe wurden erläutert und gemeinsam diskutiert. Daniel Zerbin, Kriminalwissenschaftler und MTBD Berater in Rechtsfragen, ging dabei auf Fragen der Mitglieder ein. Die Satzungsänderung soll von allen Landesverbänden, sowie vom M.T.B.D. übernommen werden. Ferner wurde besprochen, dass die Landesverbände ihre Satzungen dem Bundesverband unterzuordnen haben. Es gilt Bundesrecht vor Landesrecht.

Weitere Themen waren die Gerichtsbarkeit des M.T.B.D. über das Ehrengericht, sowie alte und neue Anti Doping Richtlinien, denen sich der Muaythai Bund, sowie all seine Mitglieder, zu unterwerfen haben.

mitgliederversammlung2

Ein weiterer wichtiger Tagespunkt war die Neuwahl der Bundes Frauenbeauftragten.

Julia Wicher, aus Mülheim an der Ruhr, hatte zuvor eine schriftliche Bewerbung, sowie ein umfangreiches Konzept eingereicht und war zur Wahl anwesend. Michael Damboer, Landespräsident Baden-Württemberg, stellte dann noch Steffie Best vor. Aufgrund ihrer bisherigen Leistungen im Landesverband wurde trotz fehlender schriftlicher Bewerbung und Abwesenheit einstimmig abgestimmt, sie zur Wahl zuzulassen. Julia Wicher überzeugte dann allerdings mit klaren Zielen und Strukturen, ging auf bereits bestehende Kontakte im Weltverband I.F.M.A. ein und versprach schnelle Resultate und eine eingehende Datenerhebung in Deutschland. Mit nur wenigen Gegenstimmen wurde sie mehrheitlich zur neuen Frauenbeauftragten des M.T.B.D. gewählt. An dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch.

Letzter Tagespunkt der Mitgliederversammlung war die Öffentlichkeits- und Pressearbeit des M.T.B.D. Der bisher vakante Posten des Medien- & Pressesprechers sollte vergeben werden.

Nina Schumacher, im Mai zum „Media & Communications Officer“  der Athlete’s Commission der I.F.M.A. nominiert, stellte kurz ihr zukünftiges Konzept für eine bessere Öffentlichkeitsarbeit im Online- und Offlinebereich vor und betonte die Notwendigkeit von professioneller interner, sowie externer Kommunikation im Verband.  Einstimmig wurde sie in das Amt des Pressesprechers gewählt.

mitgliederversammlung1

Einem generellen Ziel des Verbands, die Erhöhung der Frauenquote im Vorstand, wurde damit ebenfalls ein Schritt weiter entgegengekommen. Zwei Frauen verstärken ab sofort die Vorstands- und Verbandsarbeit des Muaythai Bund Deutschland. Zu diesen Neuigkeiten gab es noch am selben Abend positives Feedback und Glückwünsche vom internationalen Dachverband.

wicher-schumacherUnterstützung für den Vorstand des M.T.B.D.: Julia Wicher (fc@mtbd.de)  & Nina Schumacher

Michael Damboer und Roland Steinle, seines Zeichens Präsident des Landesverbands Bayern, fassten sich dann noch ein Herz und fanden lobende Worte für die diesjährige Arbeit des Verbands. Vielversprechende Arbeit in allen Abteilungen, sowie die jüngsten Erfolge auf WM, Jugend WM und EM, sprechen für sich und lassen Großes für die Zukunft erhoffen. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.

Ein erstes Highlight folgte am Abend mit der Face2Face Gala in Dillingen, ausgerichtet vom Rayon LA Gym unter der Leitung von Roland Steinle. Eine top organisierte Veranstaltung zeigte, dass Mitglieder und Vereine unter sich auch immer mehr zu einer Familie zusammenwachsen und sich der Förderung des Kampfsports in Deutschland verschrieben haben.